Carcamping in Frankreich – Pilat, Paris und viel dazwischen

Unsere erste gemeinsame Autotour. Durch die Normandie, vorbei an den D-Day- Stränden ging es weiter über Mont St. Michel in die Bretagne. Nach einem Abstecher gen Süden zur Dune du Pilat traten wir dann den Rückweg an, wo uns ein Zwischenstopp in Paris an unsere autofahrkünstlerischen Grenzen brachte. Insgesamt waren wir positiv überrascht von der Offenheit und Freundlichkeit der Franzosen, sowie von den absolut unkomplizierten Zeltmöglichkeiten. Wir sind keine Camper. Wir sind Wildcamper. Obwohl Zelten in Frankreich außerhalb von Campingplätzen verboten ist, fanden wir immer rasch ein schönes Eckchen für unser kleines Kuschelheim. Vorzugsweise in der Nähe von Wohnmobilstell- und Rastplätzen. Dass sich nicht ein einziges Mal jemand beschwerte mag natürlich auch daran liegen, dass wir nie länger als eine Nacht bleiben, uns immer ruhig und unauffällig verhalten und generell keinen Müll um uns herum verstreuen.